Carinthische Wassermusik: Eine Klangwolke über dem Ossiacher See

2018-07-16T11:18:51+00:00 Archiv|

Zum zweiten Mal nach 2016 wird die Eröffnung des Carinthischen Sommers mit einer beweglichen Klanginstallation für hunderte Mitwirkende, Chöre und Blasmusikkapellen gefeiert. Das Motto des Carinthischen Sommers 2018 – „wia a Spiagl“, ein Zitat aus einem bekannten Kärntnerlied – spielt auch für die raumakustische Komposition der Carinthischen Wassermusik 2018 eine zentrale Rolle.

Die Carinthische Wassermusik 2018 wird eine Klanginstallation sein, die mit seiner räumlichen Aufstellung im weitläufigen Areal, wo die Musiker und Musikerinnen fix positioniert sind, während sich Elektronik auf Schiffen und eigens kreierte unterschiedliche Audio-Spuren auf Tretbooten in Richtung Ufer bewegen, den Ossiacher See in eine Klangwolke hüllt.

Am Ende singen alle gemeinsam: Übarn See sing ih ume … Das Kärntnerlied soll zweisprachig über den Ossiacher See gesungen werden und damit die große musikalische Kraft des Landes in beiden Sprachen hörbar machen.

Carinthische Wassermusik 2018

14. Juli 2018, Beginn: 21:20 Uhr
Ersatztermin bei Schlechtwetter: 15.7.2018
Der Eintritt ist frei!
Publikumsstandort: Ossiach (Areal vor dem Stift Ossiach und der Stiftsschmiede)
Weitere Informationen unter carinthischersommer.at/de/carinthische-wassermusik-2018/