Dragonboat Cup des RV Villach

2018-05-23T17:11:59+00:00 Archiv|

Das Sport & Spaß Highlight am Ossiacher See ist der Dragonboat Cup des Rudervereins Villach. Alljährlich am ersten Juli-Wochenende treffen sich rund 20 Firmen- und Vereinsteams am Vereinsgelände ist St. Andrä (unmittelbar neben dem Robinson Club).

Mit dem Kommando „Ready? Go!“ pflügen sich die Drachenboote, die mit aus Männern und Frauen gemischten Teams zu jeweils 20 Leuten besetzt sind, begleitet durch die Trommelschläge ihres/r Steuermann/frau, durch die 222 Meter lange Regattastrecke in der Westbucht. Da bei manchen Teams bereits große Routine herrscht, ist eine gute Vorbereitung und wochenlanges Training nötig, um wirklich ganz vorne mitmischen zu können.

Ab 10:00 beginnen nach der Auslosung der ersten Paarungen die Vorläufe, in denen es darum geht, sich einen Platz für die Finalläufe zu sichern. Mehr als 400 begeisterte Teilnehmer und hunderte Zuschauer sorgen für ein einzigartiges Sommerfest.

Fotostrecke vom Dragonboat Cup 2013 auf Flickr

Ein Drachenboot (chin. 龙舟, lóngzhōu oder chin. 龙船, lóngchuán) ist ein besonders langes, offenes Paddelboot, das ursprünglich aus China stammt. Die Boote werden heute weltweit als Sportboote verwendet; Bis zu 20 Personen sorgen mittels Stechpaddeln für den Vortrieb. Ein Drachenboot ist ohne Kopf und Schwanz 12,49 m lang, 1,16 m breit und 250 kg schwer. Mit 20 Personen Besatzung hat so ein Boot bis zu 1.500 kg!

 


[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]